5 Ring Audi

Audi sorgt für eine Belebung am LED-Markt

Der deutsche Autohersteller Audi hat angekündigt, dass er mit seinem ab Mitte 2013 ausgelieferten Audi A8 erstmals auf umfassende und gesteuerte LED-Technik setzen wird. Hierbei ist vor allem die intelligente Beleuchtung zu bemerken, welche die Vorteile von LEDs in Kombination mit einer passenden Kamera und Software zu einer sicheren und Vorausschauenden Verkehrsbeleuchtung anwachsen lässt.

Foto: Z18, „5 Ring Audi“, CC-Lizenz (BY 2.0)http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de
Alle Bilder stammen aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de

5 Ring Audi
FZ18, „5 Ring Audi“, CC-Lizenz (BY 2.0)
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de
Alle Bilder stammen aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de

Die Zukunft der Beleuchtung
Durch die immer geringer werdenden Unterschiede zwischen den einzelnen Autoherstellern im Bereich des Karosseriebaus, müssen andere Elemente zur Differenzierung dienen. Gerade die Beleuchtung des Autos ist in dieser Hinsicht besonders dafür prädestiniert. Kein Wunder, dass nun auch der LED-Bereich viel stärker gefordert ist, um den wachsenden Ansprüchen der Autohersteller zu entsprechen. Gerade Audi hat sich nun hervor getan, um die LED-Technik mit dem Bordcomputer zu koppeln und somit eine neue Form der Beleuchtung zu bieten. Diese modernen Scheinwerfer gehören dabei zu Audis neuem Sicherheitskonzept und erleichtern in jeder Beleuchtungssituation die Reaktion auf den Strassenverkehr enorm.

Der Audi Matrix-Beam
Mit dem Matrix-Beam kombiniert Audi die moderne LED-Technik mit intelligenter Software um eine möglichst sichere Beleuchtung der Strasse zu bieten. Hierbei können alle verbauten LEDs im Scheinwerfer separat angesteuert werden, was eine zielgerichtete Beleuchtung ermöglicht. Darüber hinaus ist die Lichtabgabe der modernen LEDs so hoch, dass die Scheinwerfer gut 300 Meter weit in die Dunkelheit leuchten und diesen Bereich zielgerichtet ausleuchten können. Um mit dieser enormen Leuchtkraft die anderen Verkehrsteilnehmer nicht zu irritieren oder zu stören, hat Audi eine intelligente Regeltechnik eingebaut. Die in der Frontscheibe verbaute Kamera erkennt dabei entgegen kommende Fahrzeuge frühzeitig und kann mit dem Bordcomputer zusammen alle LEDs zielgerichtet ausschalten, deren Lichtkegel dieses Fahrzeug treffen würden. Somit bliebt die Leuchtleistung des eigenen Fahrzeuges erhalten, ohne dass der Gegenverkehr davon geblendet würde. Doch auch intelligente Lichtführung gehört zu den neuen Features dieser LED-Technik. Denn in Kombination mit einer Navigation stellt die Technik die Scheinwerfer auf die jeweilige Strassenführung ein, so dass bei Abbiegevorgängen zum Beispiel das Licht bereits vor dem Fahrzeug um die Kurve schwenken, um eine möglichst gute Ausleuchtung zu erreichen.

LED-Technik macht’s möglich
Diese ganzen Entwicklungen sind nur möglich, durch den geringen Platzbedarf und die gute Steuerung moderner LED-Leuchten. So können in einem einzelnen Scheinwerfer bis zu 400 Elemente verbaut werden, welche sich separat und genau ansteuern lassen. Die hierfür benötigte Computerleistung kann dabei der Bordcomputer leicht leisten. In Kombination mit den geringen Anschaffungspreisen für LED-Technik in Relation zur Haltbarkeit der Leuchtmittel, ist ein solcher Scheinwerfer die Wegweisende Entwicklung in die Zukunft der KFZ-Beleuchtung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>