LED-Beleuchtung auch beim Anti-Aging im Einsatz?

Bekanntermaßen kommen LED-Leuchten auch in der Medizin schon weitreichend zum Einsatz. Nun kann die LED-Beleuchtung offenbar in einem weiteren Feld eingesetzt werden: beim Einsatz gegen die Falten. Anstelle von Vitamin A, Anti-Aging-Produkten oder sonstigen Mittelchen gegen das Altern kann künftig offenbar auch auf LED-Lampen gesetzt werden. Denn Forscher der Universität in Ulm haben nun herausgefunden, dass das LED-Licht hier erfolgreich eingesetzt werden kann.

Es soll nämlich genau den stabilen Wasserfilm zerstören, der die elastischen Fasern der alternden Haut festhält und dadurch für eine Erstarrung sorgt. Demnach kann das LED-Licht beim Aufeinandertreffen mit dem Wassermantel die Struktur verändern. Dadurch löst er sich von den elastischen Fasern durch die Wirkung des LED-Lichts. Diese erhalten so erneut ihre ursprüngliche Beweglichkeit. Mit der restaurierten Beweglichkeit und Elastizität glätten die Elastinfasern die Hautfalten-Kanten. So wird der Haut wiederum ein jüngeres Aussehen verliehen.

Gespannt darf nun verfolgt werden, wie sich die Ergebnisse der Ulmer Wissenschaftler in der Zukunft niederschlagen und ob es in Bälde vielleicht spezielle LED-Lampen als Anti-Aging-Mittel geben wird. Denn erste Tests der Ulmer Wissenschaftler haben demnach beeindruckende Ergebnisse erzielt. Hierbei wurde der Effekt des LED-Lichts allerdings damit verstärkt, dass vor der Bestrahlung mit LED-Licht ein Extrakt aus Grünem Tee auf der Haut der Testpersonen verteilt worden ist.